TANTRA

 

Die Tantralehre, auf der diese Massageform beruht, ist bereits über 5.000 Jahre alt. Ziel der Tantralehre ist die Einheit zwischen Körper und Geist zu erreichen. Es gibt unterschiedliche Arten und Formen der Tantra-Massage.

Unabhängig davon, welche Art der Tantra-Massage angewendet wird, sie alle sind immer sehr sinnlich, sehr entspannend, verspielt und oft auch erotisch.

Eine Tantra-Massage besteht nicht nur aus der reinen Massagetechnik, es geht viel mehr auch um die Grundhaltung und den Geist der/des Masseurin/Masseurs. Eine Tantra-Massage beginnt in der Regel mit einem Begrüßungsritual, dass es einem ermöglicht, den Stress und die Sorgen zu vergessen. Tiefe Entspannung bewirkt dann die Ganzkörpermassage. Jeder Körperteil (auch im Intimbereich) wird mit sinnlichen Berührungen massiert.

 

 

BODY  - TO -  BODY

 

Bei der Body-to-Body-Massage handelt es sich um eine sehr alte Massageform aus Asien, die dort schon seit Jahrhunderten in Body-to-Body-Massage heißt dabei nichts anderes, als das der/die Masseur oder die Masseurin ebenfalls nackt ist und die Massage durch gegenseitigen Körperkontakt erfolgt.

Ablauf

Bei dieser Art von Massage kommt es jedoch nicht, wie sehr oft angenommen, zu sexuellem Kontakt. Der Ablauf der Massage ist dabei ähnlich der einer normalen Massage. Zuerst kommt es zu einer ganz normalen Massage. Danach wird der komplette Körper mit Massageöl eingecremt und es beginnt die eigentliche Body- to-Body-Massage.

Bei der Body-to-Body-Massage handelt es sich um eine Ganzkörpermassage, bei der durch den Massierenden enger Körperkontakt zu dem Behandelten aufgebaut wird. Die Massage erfolgt durch den kompletten Körpereinsatz des Massierenden. Durch die zärtliche Massage und den engen Körperkontakt entschwindet man der realen Welt und empfindet höchste Genüsse und Entspannung pur.

Wirkung

Die Body-to-Body-Massage soll vor allem

  • das eigene Körperempfinden stimulieren und so
  • zu innerer Entspannung führen.

Wenn Sie also einmal auf eine neue Reise der Sinne gehen möchten, empfiehlt sich die Body-to-Body-Massage mit Sicherheit.

 

 

 

YONI MASSAGE

 

Das weibliche Geschlecht hat im Tantra den schönen Namen Yoni. Umgangssprachlich findet man kein vergleichbares Wort, das das weibliche Sexzentrum gebührend und respektvoll, ja würdigend beschreiben kann. Das Wort Yoni stammt aus dem Sanskrit und kann mit Vulva, Schoß, Stätte, Ursprung übersetzt werden. In verschlüsselnden verehrenden Worten wurde sie in vergangenen Jahrhunderten als duftende Rose, als heiliger Schoß, als Pforte des Lebens besungen und verehrt. Viele Frauen kennen die Geheimnisse ihrer Zauberblume noch gar nicht. Oft haben sie jahrelang eine Sexualität mitgemacht, die ihnen gar nicht entsprochen hat. In der Tantra Yonimassage, einer wahren tantrischen Heilmassage, lernen Frau und Mann einen neuen, sehr bewussten Umgang mit dem „weiblichen Tempel der Lust“.

 

 

LINGAM MASSAGE

 

In der Tantra Lingammassage wird zunächst der ganze Körper, später ausgiebig und mit vielen neuen Berührungen der „Zauberstab“ heilsam berührt. Das Liebesorgan des Mannes freut sich über viel Zuwendung. Meist ist es nur „benutzt“ und nicht „geliebt“ worden, sowohl vom Mann als auch von der Frau. Werden jenseits der Orgasmusfixiertheit bewusste und präsente Berührungen zum Lingam gebracht, kann sich eine neue Intimität und Liebeslust entwickeln, die Mann und Frau bereichert.

Die gebende Person ist in einer Haltung von Absichtslosigkeit nur zur Unterstützung da. Da es nicht darum geht, gezielt sexuell zu stimulieren, ist auch die Erektion nicht zwingend nötig. Männer mit Erektionsstörungen können aufatmen und neues erleben. Natürlich geht es auch nicht darum, eine Erektion zu unterdrücken. Lassen Sie den Lingam so sein wie er ist. Er wird sich vermutlich während der Tantra Lingammassage mehrmals verwandeln. Manche Berührungen sind besonders für den weichen Lingam wohltuend, andere fühlen sich mit einer Erektion besser an. Die meisten Männer spüren sich am Lingam am intensivsten. Sie wünschen sich deshalb mit Recht dort intensive Aufmerksamkeit. Frauen mögen das nicht verstehen, da die weibliche Lust im Spiel um die Sexzentren herum anstatt durch direkten Zugang erblüht. Männer sehnen sich zudem danach, tief empfangen zu können und berührt zu werden, auch im Innern. Sie sind es jedoch meist nicht gewohnt, sich nur hingeben zu dürfen, da sie sich komplett verantwortlich fühlen für die körperliche Liebe oder aber von ihrem sexuellen Drang so gesteuert sind, dass sie sich nicht entspannen können. Deshalb kann es sein, dass manche Männer bei den ersten Erfahrungen mit der Tantra Lingammassage unruhig und zappelig werden oder meinen, sie müssten gleichzeitig die massierende Frau berühren. Die neue Erfahrung, nicht selbst aktiv sein und etwas tun zu müssen, ist ihnen noch fremd. Dies verschwindet jedoch nach einigen Tantra Lingammassagen und eröffnet auch dem Mann die Möglichkeit, ohne Zeitdruck sich der Frau und ihrer Lust zuwenden zu lernen.

Staunen Sie, wie im Laufe der Zeit der Lingam durch die neuen Berührungen immer sensibler und wacher wird. Das hat auch Auswirkungen auf das Liebesspiel. Ein feinfühliger Lingam bewegt sich ganz anders im Lusttempel der Frau. Neue Dimensionen können durch das Spüren des inneren Körpers entdeckt und durch Tantra Lingammassagen vorbereitet werden.

 

 

PROSTATA

 

Die Prostata - was ist das eigentlich?

Bei der Prostata handelt es sich um die sogenannte Vorsteherdrüse. Sie zählt zu den akzessorischen Geschlechtsdrüsen, was nichts anderes heißt, als dass sie entlang des Genitaltrakts ausgebildet ist und zusätzlich zu den eigentlichen Geschlechtsdrüsen existiert. Die Prostata ist den Männern vorbehalten und dient zur Produktion eines Sekretes, welches dem Sperma beigemischt wird. Dieses Sekret sorgt dafür, dass die Spermien in der Vagina eine Überlebenschance haben. Wer sich auf die Suche nach der Prostata begibt, findet diese unterhalb der Harnblase, wo sie den Anfangsteil der Harnröhre umkleidet. Und wer sie direkt stimulieren möchte, kann dies über den Enddarm tun.

 

Vielleicht hast du schon eine Entdeckungsreise in den Bereich zwischen Hoden und After unternommen. Über den sogenannten Damm kannst du deine Prostata indirekt massieren und stimulieren. Intensiver wird es jedoch mit einer direkten Stimulation der Prostata.

 

0176 - 246 14 231

54290 Trier

Termine nach Vereinbarung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lilith von Boch